Posts Tagged ‘Military Style’

  • Der arabische Look hält Einzug in die Männermode

    Date: 2011.02.17 | Category: Zu wahr um blöd zu sein | Response: 2
    By Nina

    cc by arte&fotografia

    cc by arte&fotografia

    Bravo, na, da haben sich die Modemacher mal wieder etwas einfallen lassen! Es scheint so als würden sie einfach alle Hypes, egal in welcher Form, einfach aufsaugen um sie in ihre kleine dekadente Welt einzubauen. Kann man die Welt auch noch anders als modisch sehen?

    Jedenfalls haben die Männermagazine modischer Natur 😉 nun den arabischen Look zum Trend erklärt. Ach, einfach toll, dieser Look von Demonstranten. Offenbar begreifen wir die Welt wirklich nur noch über Äußerlichkeiten… Denn während die arabische Welt auf den Straßen ist und für ihre Freiheit kämpft, haben wir nichts Besseres zu tun als auf ihren Style zu achten und ihn zu übernehmen.

    Gleichzeitig rattert dabei die Marketing-Maschine und so manch ein Designer springt auf den Zug auf. Wie der Designer Kenneth Cole, der einfach über Twitter erklärte, dass der Aufstand in Ägypten wohl daran läge, dass seine Frühjahrskollektion erscheint. Bravo!

    Gleichzeitig erklären die Magazine aber auch den Military Look zum Trend und so können die Männer sich zu gespaltenen Persönlichkeiten machen und sich von einem Tag auf den anderen selbst bekämpfen. Heute schlüpfe ich in die Rolle der arabischen Welt und morgen marschiere ich in mich selbst als Soldat ein… Jaja, Mode als Spiegel der Gesellschaft, nur was der Spiegel von unserer Gesellschaft zeigt, ist nicht wirklich sehenswert…

  • Passend zur Gorch Fock ist der Matrosen-Look Trend

    Date: 2011.01.27 | Category: Trends | Response: 1
    By Nina

    cc by flickr/ arne.list

    cc by flickr/ arne.list

    Ach, wie die Mode immer mit der Zeit geht… Da soll nochmal einer sagen, dass Fashion nichts mit Politik zu tun hat! Da geht momentan die Diskussion über die Ereignisse und Methoden auf der Gorch Fock durch die Medien und parallel erheben etliche Modemagazine den Marine-Look als Trend…

    Naja, passend ist es ja, denn wo Herr zu Guttenberg seine Schleimspur durch die Gegend zieht, sind die Themen Mode und Glamour auch nicht fern. Als nächstes sieht man dann noch seine Frau in einem schicken Marine-Ringel-Shirt durch die Gegend laufen und schon fühlen wir uns verstanden und die Politiker sich so menschlich.

    Ach ja, sowieso ist auch 2011 der Military-Style ein großes Thema. Jaja, der Herr zu Guttenberg und seine Berufsarmee. Und wir alle marschieren im Einheitschritt hinter Bunte, Gala oder Vogue. Also, nichts wie eine Matrosen-Mütze aufgesetzt und einen auf Gorch Fock spielen, nur klettert dabei vielleicht nicht all zu hoch und haltet euch von Wasser und Schleimspuren fern!

  • Diktator Kim Jong Il ist eine weltweite Mode-Ikone

    Date: 2010.08.27 | Category: Zu wahr um blöd zu sein | Response: 1
    By Nina

    Ja, Leute, das ist doch mal Propaganda vom Allerfeinsten. Während bei uns etliche Heidi Klum als Bundeskanzlerin fordern und dabei auch noch ihren Look kopieren, geht Nordkorea den umgekehrten Weg und hat Diktator Kim Jong Il zur weltweiten Mode-Ikone bestimmt. Seine khakifarbenen Anzüge und die „bescheiden wirkende“ Kombination aus Reißverschluss-Jacke und passender Hose haben laut der Regierungswebsite international Eindruck hinterlassen.

    Lustigerweise gehören Beige, Blaugrau und Khaki in diesem Winter zu den Trendfarben und der Military Look, den wir besonders lieben 😉 , ist ja auch schon seit langem angesagt. Schön, wenn Diktaturen so in Mode kommen und sich alle daran orientieren.

    Noch lachen wir alle, bis dann Günther Jauch zum Bundespräsidenten und Heidi Klum zur Bundeskanzlerin werden, dann haben wir auch endlich wieder wirklich modische Vorbilder unter den Politikern. Wobei unser Herr von und zu und drauf und drum Guttenberg wurde ja auch bereits von der Zeitschrift „Bunte“ zum Styling-Vorbild erklärt.

  • Wir uniformieren uns im Einheitsschritt

    Date: 2010.08.20 | Category: Trends | Response: 2
    By Nina

    Still gestanden, gerade aus geschaut, bloß nicht quer gestellt und nicht nachgedacht: Ein neuer Look (uni)formiert sich. Klon-Look und Military-Style haben eine Allianz gebildet und schlagen nun mit vereinten Kräften zurück. Wer heute up to date sein will, sollte sich unbedingt modisch nicht von seinem Nachbarn unterscheiden.

    Militärabzeichen und Einheitslook reichen nicht mehr aus. Wir fordern den totalen Modeeinsatz! Dabei bleibt jeder im Herzen natürlich und mit großer Sicherheit seinem Gewissen treu, jedoch sollten wir uns alle im Klaren sein, dass man nur zusammen solch eine Krise brutal äh legal äh körperastral durchschreiten kann.

    Also, Augen gerade aus und alle in den gleichen Läden eingekauft! Zack, zack! Das Modediktat ist an der Macht und umhüllt den Verstand, kleidet ihn in elegante Stoffe und bettet ihn auf weichen Designerlaken. Fühlt euch sicher und geborgen und tretet dabei nicht aus der Masse heraus, denn wer sich nicht duckt, hat verloren.

    Haltet euch ruhig weiter für freie Menschen, denn die Freiheit ist ein Gut, das man perfekt aufwiegen kann. Illusionen über Kanonen. Glaubt es oder glaubt es nicht, nicht umsonst wurde Diktator Kim Jong Il zur Modeikone erklärt. Es schreitet voran… Still gestanden, gerade aus geschaut, bloß nicht quer gestellt und nicht nachgedacht!

  • Der Miltary Style – Yeah, Baby, wir haben Krieg!

    Date: 2010.07.02 | Category: Trends, Zu wahr um blöd zu sein | Response: 0
    By Nina

    Ja, meine lieben Freunde, wir scheinen wieder Krieg zu haben. Immer, wenn eine nukleare Katastrophe heraufzieht, wenn wir uns in einem Weltkrieg befinden oder wenn einfach mal unsere Truppen gegen finstere Piraten und Co. Aufmunterung brauchen, dann ist er wieder angesagt, der Military Look.

    Und momentan ist es wieder so weit: Mädels, schmeißt euch in Uniform um unseren braven Jungs an der Front eine Unterstützung zu sein. Das Ganze macht man natürlich sexy und figurbetont, denn wer träumt nicht von einer sexy Uniform?! Räkelt euch lasziv in einer mit wunderschönen Fake-Orden und großen Wappen-Knöpfen verzierten Jacke, lasst euer Dekolleté dabei blitzen und fühlt euch ganz wie eine Soldatenbraut.

    Zeigt den tapferen Männern, die momentan so heldenhaft Afghanistan und dem Irak die westliche Freiheit bringen, dass zuhause auch noch scharfe Muttis auf sie warten. Stimmen wir uns also alle in einer kollektiven und unterschwelligen Gehirnwäsche auf den Krieg ein, denn wer so schön in den Kampf zieht, kann doch nicht verlieren. Also, kämpft für die modische Liebe eures Vaterlands und gegen den Terror des schlechten Geschmacks!