Posts Tagged ‘Kinder’

  • Kinder können ja so stylish sein!

    Date: 2011.04.14 | Category: Zu wahr um blöd zu sein | Response: 0
    By Nina

    Warum sollen sich Kinder mit Matsch beschmieren und beim Toben im Gras wälzen? Das gibt doch nur Flecken! Und unstylish ist es auch! Also, stecken wir die Kleinen am besten schon im Mutterleib in Designerklamotten, damit wir ihnen immer wieder beim Spielen sagen können, dass sie sich nicht schmutzig machen sollen, da die Klamotten so teuer waren.

    Wie kann man auch Prada für Kinder in den Dreck ziehen?! Kein Markenbewusstsein, diese Kleinen! Aber das bringen wir ihnen ja zum Glück inzwischen so früh wie möglich bei. Die Kinder sind nämlich die Kunden von morgen, das haben auch die Götter des Designs und vor allem des Marketings erkannt.

    Warum also nicht schon früh die Kleinen an Marken binden, damit die Labels später mit emotionalen Kindheitserinnerungen verbunden sind? „Weißt du noch damals, als ich mit meinem D&G-Kleid nicht im Sandkasten spielen durfte? Das waren noch Zeiten!“ Also, stopfen wir die Kleinen noch mehr mit Konsum und Co. voll, so lange bis sie kaum noch anders können, als zu gehorchen.

  • GucciGucciGu – Weshalb Jennifer Lopez ihre Kinder für Gucci vermarktet

    Date: 2010.10.26 | Category: Zu wahr um blöd zu sein | Response: 0
    By Nina

    Ach ja, diese Stars sind so vorbildliche Eltern! Wie die mit ihren Kindern umgehen. Haben etliche Nannys, sind kaum zuhause, aber sind so gute Eltern! Aktuell kann man wieder Jennifer Lopez beim Gute-Mama-Sein zusehen.

    Da hält sie noch lange Tiraden vor diversen Kameras wie sehr sie die Privatsphäre ihrer Kinder schützen will, aber für Gucci macht man natürlich eine Ausnahme, denn ein Teil der Einnahmen geht natürlich an einen guten Zweck! Klar, da kann man seine Kinder auch schon mal arbeiten lassen und sie zusammen mit Mama gegen eine horrende Gage für die neue Kinderkollektion von Gucci werben lassen. Die Babyfotos hat man ja eh schon meistbietend verkauft, genauso wie die Hochzeitsbilder… Da kann man doch seine Kinder schon mal zum Produkt machen!

    Sowieso sollten wir unseren Kindern viel früher den Ernst des Lebens beibringen. Schön kann man das auch bei den Kindern von Will Smith sehen: Wenn man gerade keine Lust auf seine eigene Karriere hat, dann lässt man eben seine Kinder für sich arbeiten und drängt die in eines der härtesten Geschäfte auf der Welt und das am besten noch bevor sie zehn Jahre alt sind. Nicht, dass sie irgendwann einen eigenen Kopf im Teenager-Alter entwickeln. Stattdessen reisen sie von einem Promo-Termin zum nächsten. Kind sein? Das können sie doch machen, wenn sie Erwachsen sind, so wie Michael Jackson!

    Wir sind schon jetzt gespannt, was da für Existenzen später bei rauskommen!