Archive for the ‘Trends’ Category

  • Modetrend: Wohnaccessoires zu Kleidungsstücken machen

    Date: 2011.09.20 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by Flickr/ Max Braun

    cc by Flickr/ Max Braun

    In den letzten Jahren hat sich im Modebiz ein Trend breit gemacht, der so zwar überall zu sehen war, aber nur wenig konkret thematisiert wurde. Immer mehr Designer orientieren sich bei ihren Kollektionen an Gegenständen aus der Inneneinrichtung und machen aus Wohnaccessoires Kleidungsstücke.

    Da werden die alten Seidenvorhänge mit zartem Blümchenmuster einfach zu Kleidern umfunktioniert und aus Omas alter Tischdecke mit bunten Flicken werden die Wintermäntel der Saison. Tapeten sehen aus wie Blusen oder umgekehrt und das langsam vor sich hin welkende Gesteck vom Vortag kann man noch wunderbar ins Haar stecken.

    Das nennen wir doch mal Upcycling! Schade, dass die Designer dies immer noch nicht offen zugeben. Natürlich will sich kein Meister die Blöße geben, jedoch waren die wahren Modeschöpfer doch auch immer Dekorateure. Also, liebe Designer, steht einfach dazu, dass ihr eure Ideen von Tapeten, Decken, Kissen und Sofabezügen aus dem 18 bis 20. Jahrhundert habt!

  • Modetrend Winter 2011: Der Hirten-Style

    Date: 2011.09.14 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by Flickr/ tiegeltuf

    cc by Flickr/ tiegeltuf

    Määäähhh, schallt es uns in diesem Winter aus dem modischen Blätterwelt der Medien entgegen. Wer jetzt nach einem kleinen Lämmchen sucht, sollte entweder an sich herunterschauen oder einen geneigten Blick in den Spiegel werfen, denn die Designer haben in diesem Winter der Hirten-Look für erstrebenswert erklärt.

    Wenn wir schon die Almen und die Bergwelten immer weiter zerstören, dann müssen wir gewisse Traditionen wenigstens in den Städten noch irgendwie lebendig halten. So werden coole Wedges mit Almöhi-Fellschuhen kombiniert und bekommen dadurch eine neue urbane Lässigkeit. Oder Ledergürtel und Westen werden von dem unter Naturschutz stehenden Enzian verziert. Wobei man sich da natürlich nicht sicher sein kann, ob wir das waren, die den Enzian bedroht haben oder Heino.

    Der Heino-Style könnte doch bei 14-Jährigen bald in werden… Nun gut, jetzt kleiden wir uns alle erst einmal im Hirten-Style, outen uns als die wahren Schafe der Medienwelt, denken, dass ProSieben mit der Reality-Show „Die Alm“ gewisse Traditionen am Leben erhält und lernen zudem noch Jodeln. Dann haben wir etwas Eigenes… Holleradidudeldö!

  • Der Vintage-Mensch

    Date: 2011.03.31 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by flickr/ georgiapeachez

    cc by flickr/ georgiapeachez

    Vintage ist total angesagt, also kauft alle alte Klamotten! Kauft alte Accessoires, kauft alten Schmuck! Am besten kauft ihr euch gleich selbst neu, aber eben in alt. Vintage-Mode ist etwas für Anfänger, der Vintage-Mensch ist Trend!

    Guckt euch um in den Second Hand Läden und kauft euch eine zweite Hand. Stöbert in aller Ruhe zwischen alten Meinungen und Ansichten und sucht euch die Verstaubteste aus. Steift sie über oder verinnerlicht sie und schon ist der Vintage-Mensch geboren.

    Sucht bloß nicht nach Veränderung, sondern versucht die Haltungen von Vorgestern anzunehmen. Der gebrauchte Mensch ist zu verscherbeln…

  • Auf das hemmungslose Shopping!

    Date: 2011.03.23 | Category: Trends, Zu wahr um blöd zu sein | Response: 0
    By Nina

    cc by flickr/ Veit Schagow

    cc by flickr/ Veit Schagow

    Hui, ich liebe es Sachen wegzuwerfen und dann neu zu kaufen. Es ist dieser ewige Kreislauf von auferstehen und vergehen. Ja, ich muss zwanghaft immer wieder neu mein Bedürfnis befriedigen, von dem ich auch nicht weiß, woher es eigentlich kommt. Aber irgendeine Stimme, die ich schon mal im Fernsehen gehört habe, sagt mir immer: Kaufe es! Kaufe es!

    Ja, arme Menschen tun mir leid, so schrecklich leid, doch ich kann mein Leid nur damit kompensieren, dass ich um so mehr kaufe. In Gedanken kaufe ich natürlich für diese armen, armen Menschen.

    So beruhige ich mein Gewissen mit Charity-Shirts, Charity-Armbändern, Charity-Taschen, Charity-Taschentücher, Charity-Kaugummis… Ich laufe in, unter, um und auf Charity und kaue auch noch fleißig darauf rum. Kaufen für den Weltfrieden, ach, was sag ich, hemmungloses Kaufen für den Weltfrieden. Nur so kann ich nachts schlafen, nur so halte ich diese Welt aus, indem ich Bedürfnisse befriedige, von denen ich auch nicht so recht weiß, woher sie kommen….

  • Mal weite und dann enge Hosen

    Date: 2011.03.18 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by wikimedia/ Lion Hirth

    cc by wikimedia/ Lion Hirth

    Trends sind schon eine Sache für sich. Die Firmen müssen uns ja immer wieder einen neuen Grund geben uns mit neuen Klamotten einzudecken. Es geht ja nicht, dass man länger als eine Saison in den gleichen Sachen rumläuft! Wie kann man Kleidungsstücke auch nur länger als ein Jahr tragen, auch wenn sie noch keine Löcher haben?

    Ja, und so werden immer wieder neue Schein-Bedürfnisse erzeugt, damit wir fröhlich weiter kaufen und kaufen und kaufen. Waren vor ein paar Jahren die Hosen alle noch ziemlich weit und viele von euch werden sich sicherlich noch an Schlaghosen und Co erinnern (Nein, nicht in den 70er Jahren, sondern noch in diesem Jahrzehnt!).

    Danach kamen die engen Hosen und die Röhrenjeans und wer Schlaghosen oder sonst weitere Hosen trug, war vollkommen out. Und ratet mal was? In diesem Jahr werden die Hosen auf einmal wieder weiter und, na?, richtig, Schlaghosen sind wieder in!

    Also, schön Röhrenjeans wegwerfen und brav Schlaghosen kaufen! Zack, zack! Naja, ganz Schlaue heben die alten Sachen wenigstens noch auf, denn der nächste Trendwandel kommt bestimmt…

  • Und schon wieder zwei hochoffizielle Trendfarben: Grün und Pink

    Date: 2011.03.10 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by People's Daily Online

    cc by People's Daily Online

    Ja, liebe Freunde, der Modeminister und seine Getreuen haben es wieder einmal beschlossen. Das Dekret ist durch und wurde von der Fashion-Bibel dreimal abgesegnet und abgestempelt. Wir haben wieder ein paar offizielle Trendfarben, in die wir uns in diesem Sommer (wir schreiben das Jahr 2011) hüllen dürfen.

    Also, rüstet eure Kleiderschränke auf, schnürt eure Geldbörsen, sattelt eurer Einheitsgefühl, wir haben eine Trendfarbe! Naja, eigentlich sind es inzwischen schon mehrere. Lange haben die jeweiligen Modefraktionen diskutiert, debattiert und sich gestritten, bis man sich schon mal auf knallige Farben einigen konnte.

    Wie bereits berichtet wurde vor einigen Wochen Orange offiziell in den diesjährigen modischen Adelsstand erhoben. Nun können wir also zwei neue hochoffizielle Beschlüsse verkünden. Ja, kleiden wir uns neben Orange auch noch in Grün und Pink.

    Pink wohl vor allem, weil es Frauchen noch Frauchen sein lässt und Barbie noch Barbie und Grün, ja Grün wurde selbstverständlich auch nur einfach so gewählt. Es hat, und das betonen wir hier mit Nachdruck, nichts, aber auch rein gar nichts mit dem arabischen Raum und, wie soll ich das sagen, den unglücklichen Umständen dort zu tun. Unser Modefußvolk würde sich doch niemals für Politik interessieren, denn politische Vorgänge sind wohl das unmodischste, was es gibt. Blöd nur, dass die Trendbeschlüsse meist lange vor politischen Entwicklungen verabschiedet werden und dann kann man solche Gesetze ja auch nicht mehr rückgängig machen…

    Also, ein Hoch auf unseren Modeminister und die Farben Orange, Pink und Grün! (Letzteres ohne Wertung!)

  • Orange ist die Trendfarbe 2011

    Date: 2011.02.24 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by flickr/ CBS_FAN

    cc by flickr/ CBS_FAN

    Ja, ihr habt richtig gelesen. Die großen und übergroßen Modemacher haben in diesem Jahr wirklich diese Farbe zum Trend erklärt. Klar, warum nicht ab und an mal leuchten wie eine kaputte Glühbirne?! In diesem Sommer sind Neon-Farben sowieso ein Trend. Wenn wir schon überall Reklame in schrillen Neon-Tönen um uns rum haben, können wir uns gleich der werbenden Übermacht anpassen.

    Naja, viele von uns spielen ja eh schon Litfaßsäule für die großen Labels. Gucci, Prada, H&M, Kik. Leuchten wir also im Sommer 2011 um die Wette. Orange ist zudem eine Farbe, die sich waaaaahnsinnig gut kombinieren lässt.

    Freuen können sich bei diesem Trend vor allem Müllmänner und die lieben Herren des Straßenbaus. Glückwunsch, ihr seid in diesem Jahr offiziell in! Und da ja auch der ach so männliche Mann zurückkommt, könnt ihr auch so bleiben wie ihr seid. Also, orangene Hose an, weißes Feinripphemd und Bierflasche auf der Plauze abgestellt. Also, ihr Fashion-Victims, nichts wie ran an die orangene Sicherheitsweste!Yeah, that’s Fashion! Aber wenn Prada und Armani das befehlen, was soll man machen?

  • Vintage: Abgetragene Kleidung deiner Geschwister

    Date: 2011.02.03 | Category: Trends | Response: 1
    By Nina

    cc by wikimedia/ Gabriel Moginot

    cc by wikimedia/ Gabriel Moginot

    Du hast das Pech und bist das jüngste einer ganzen Reihe von Geschwistern? Deine älteste Schwester hat vor 20 Jahren schon Klamotten getragen, die dir jetzt passen? Deine Eltern sehen nicht ein, warum du genau diese Kleidung jetzt nicht auch tragen sollst?

    Dann mach dir nichts draus, denn Vintage ist jetzt Trend. Ja, alte Klamotten anziehen, die andere schon lange abgelegt haben und damit vielleicht eine Zeit heraufbeschwören, die womöglich viel besser war, aber eben schon lange vorbei ist.

    Alle kleinen Geschwister dieser Welt, ihr seid nun also voll im Trend, wenn ihr die abgetragenen Klamotten eurer lieben Verwandten tragt. Steht dazu, das ist Vintage, eindeutig Vintage. Ob es nun gemäß des aktuellen Stils eine fremde Oma in den 50er Jahren getragen hat und ihr das Teil am Flohmarkt kauft oder eure älteren Geschwister damit ihre ersten Erfahrungen gesammelt haben, ist egal, es ist einfach Vintage. Vintage ist überall, es verfolgt uns, Kleidung in denen Menschen wichtige Erfahrungen gemacht haben, Kleidung, die lebt, sie ist überall und irgendwann wird sie kommen um uns zu holen, ihr werdet schon sehen. Vintage, Vintage, Vintage…

  • Passend zur Gorch Fock ist der Matrosen-Look Trend

    Date: 2011.01.27 | Category: Trends | Response: 1
    By Nina

    cc by flickr/ arne.list

    cc by flickr/ arne.list

    Ach, wie die Mode immer mit der Zeit geht… Da soll nochmal einer sagen, dass Fashion nichts mit Politik zu tun hat! Da geht momentan die Diskussion über die Ereignisse und Methoden auf der Gorch Fock durch die Medien und parallel erheben etliche Modemagazine den Marine-Look als Trend…

    Naja, passend ist es ja, denn wo Herr zu Guttenberg seine Schleimspur durch die Gegend zieht, sind die Themen Mode und Glamour auch nicht fern. Als nächstes sieht man dann noch seine Frau in einem schicken Marine-Ringel-Shirt durch die Gegend laufen und schon fühlen wir uns verstanden und die Politiker sich so menschlich.

    Ach ja, sowieso ist auch 2011 der Military-Style ein großes Thema. Jaja, der Herr zu Guttenberg und seine Berufsarmee. Und wir alle marschieren im Einheitschritt hinter Bunte, Gala oder Vogue. Also, nichts wie eine Matrosen-Mütze aufgesetzt und einen auf Gorch Fock spielen, nur klettert dabei vielleicht nicht all zu hoch und haltet euch von Wasser und Schleimspuren fern!

  • Vintage-Second-Hand ist absolut angesagt

    Date: 2011.01.20 | Category: Trends | Response: 0
    By Nina

    cc by wikimedia/ Machinenjunge

    cc by wikimedia/ Machinenjunge

    Second-Hand-Mode war gestern! Auch der Vintage-Trend der Stars ist langsam nichts besonderes mehr. Mutige Fashionistas gehen nun eine Stufe weiter und tragen Vintage-Second-Hand, also Second-Hand-Klamotten, die absolut derbe vintage sind. Je oller, desto doller. So sagt man doch, wenn man cool ist, oder?

    Jedenfalls mixen wir in der Modesaison 2011 absolut überteuerte Designer-Teile jetzt nicht mehr nur mit Kleidungsstücken von diesen niedlichen und wahnsinnig romantischen Flohmärkten, sondern holen uns die In-Fashion direkt aus dem Kleidercontainer.

    Warum sollen Arme und Hilfebedürftige noch Trends bekommen? Sie sollen froh sein, dass sie etwas zum Anziehen haben. Sie können ja ab jetzt gerne auf die Flohmärkte gehen. Wir Fashion-Victims tragen ab jetzt nur noch den Penner-Look, aber bitte kombiniert mit Gucci, Burberry und Co. Wir wollen ja nicht assi aussehen… Und wenn die zerlumpten Fetzen dann noch im Retro-Style sind, am besten original und ungewaschen aus den 50er Jahren, dann ist man absolut up to date.

    Also, Vintage-Second-Hand, das sollte man sich merken!