• Lanvin für H&M: Achtung, Fashion-Victims beißen wieder!

    Date: 2010.11.09 | Category: Zu wahr um blöd zu sein | Tags: ,,,
    By Nina

    Wenn ihr in den nächsten Tagen mal wieder in den Zoo gehen wollt, dann besucht doch am besten am 23. November die nächste Filiale von H&M. Dort kann man nämlich das Beuteverhalten von Hyänen, Löwenmüttern und anderen wilden Tieren perfekt beobachten.

    Die Styling-Rudelführer der Massen, Hennes und Mauritz, werfen dann nämlich wieder kleine Bröckchen der großen, weiten Welt unter das Fußvolk. Klar, im Tierreich bekommen immer die jüngsten und schwächsten die letzten Bissen…

    Und so reißen sich diese bald wieder um die ersten und letzten Brocken Luxus, die sie bekommen können. Ein großer Ober-Designer hat mal wieder sein Interesse am einfachen Volk entdeckt und sich gnädig dazu bereit erklärt Mode zu machen, die sich nicht nur die sogenannte Elite leisten kann.

    Alber Elbaz von Lanvin betont dabei ausdrücklich, dass er nicht Lanvin für die Masse machen, sondern H&M den Luxus von Lanvin verleihen wollte. So kann man sich das auch schön reden: Ich wollte nicht einfach eine Masse Geld verdienen, sondern, dass das Geld mir den Luxus beschert…

    Ach ja, und ich habe die Vase nicht fallen lassen. Der Boden hat sich ihr genähert. Den Mann da drüben habe ich auch nicht erschossen, er ist mir in die Schussbahn gelaufen. Naja, und genau in diesem Sinne sind die groß aufgerüschten Stücke aus der Kollektion wie immer absoluter Durchschnitt und man hat das Gefühl sie schon früher einmal bei H&M gesehen zu haben, weil die sich ja auch regelmäßig bei den großen Designern „Inspiration“ holen.

    Aber genau das passt ja in den Kontext: Ich habe die Sachen nicht gekauft, sie wurden mir von den Medien empfohlen. Und am Ende werden sie wieder kratzen und beißen und sich die Augen aushacken um einmal nur am vermeintlichen Duft der großen, weiten Konsumwelt schnuppern zu dürfen! Nur einmal! Hach…

    Be Sociable, Share!