• Der Style von Mad Men wird zum Fashion-Vorbild

    Date: 2010.10.07 | Category: Trends, Zu wahr um blöd zu sein | Tags: ,
    By Nina

    Gestern Abend startete auf ZDFneo die Serie „Mad Men“, die in den USA längst eine Art von Kultstatus erreicht hat. Interessant ist vor allem, dass Vogue und Co. den Style der Serie absolut in den Himmel heben und ihn zum Vorbild und Trend erklären.

    Im Grunde bildet die Serie jedoch nur die Jahre um 1960 wider und die waren alles andere als offen, das Frauenbild war fast schon katastrophal und vor allem war die Mode einfach nur spießig. Nun ja, wenn man sich mal ansieht, wie die Frauen nach den aktuellen Trends rumlaufen, kann man das schon verstehen. Es scheint als würden die meisten einfach nur einen unkreativen Blick in Omas alte Kleiderkiste werfen.

    Janie Bryant, die Stylistin von Mad Men, hat ihren Job auf jeden Fall gut gemacht, keine Frage, denn es sieht alles sehr authentisch aus, doch das nun als Styling-Vorbild zu nehmen, ist mehr als einfallslos und vor allem mehr als bieder. So wird Bryant als kreative Ikone im Biz gefeiert und darf auch eigene kleine Kollektionen auf den Markt bringen.

    Nun ja, in einer Zeit, in der alles konservativer wird und man schon fast übersexualisiert ist, darf man sich eigentlich auch nicht über die entsprechende Mode wundern, die ein eindeutiger Rückschritt in die Zeiten macht als Frauen noch Heimchen am Herd waren…

    Be Sociable, Share!